Automatischer Abgleich

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Zusätzlich zu manuellen (Teil-)Importen ist HAN so konfiguriert, dass in regelmäßigen Abständen die existierenden E-Skripte mit dem EZB-Bestand abgeglichen werden. Dabei werden die existierenden E-Skripte aktualisiert und es wird geprüft, ob E-Journale in die Lizenzverwaltung der EZB aufgenommen bzw. gelöscht wurden. Für neue E-Journale werden in HAN automatisch E-Skripte erstellt. Für in der EZB gelöschte E-Journale werden auch die entsprechenden HAN E-Skripte automatisch gelöscht.

 

warning Für den automatischen Abgleich gelten die globalen Einstellungen des EZB-Imports.

 

Der automatische Abgleich ist eine Eigenschaft des jeweiligen E-Skripts. Als Voreinstellung wird in HAN jedes aus der EZB importierte E-Skript automatisch mit der EZB abgeglichen. Wenn Sie keinen automatischen Abgleich für ein E-Skript wünschen, deaktivieren Sie den Abgleich in den E-Skripteigenschaften. Auf der Seite EZB aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Aktualisierung des E-Skripts durch die EZB-Schnittstelle abschalten:

 

ezb_update01

 

Um nicht bei jedem E-Skript einzeln den automatischen Abgleich zu deaktivieren, verwenden Sie die kumulierten Eigenschaften:

 

explain HAN bietet die Möglichkeit, E-Skripten kumulierte Eigenschaften zuzuweisen. Am komfortabelsten ist die Verwendung von Abfragen, um die entsprechenden Skripte anzuzeigen. Sie definieren eine Abfrage, die die gewünschten E-Skripte aus der HAN Datenbank abfragt. Den E-Skripten in der Abfrage weisen Sie kumulierte Eigenschaften zu. Wie Sie mit Abfragen arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Verwaltung von HAN Ressourcen/Abfragen nutzen".

 

Um für alle aus der EZB importierten E-Skripte den Abgleich zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

 

1. In der E-Skriptverwaltung erstellen Sie eine neue benutzerdefinierte Abfrage, die alle E-Skripte abfragt, bei denen der automatische EZB-Abgleich aktiv ist:

 

ezb_update02

 

Die Abfrage besteht aus zwei Ausdrücken: Der Ausdruck „Typ gleich 1" fragt alle E-Skripte ab, die aus der EZB importiert wurden. Der Ausdruck „EZB-Aktualisierung gleich falsch" fragt den Status der EZB-Aktualisierung ab. Der Wert falsch meint, dass die Option zum Abschalten des automatischen Abgleichs nicht gesetzt wurde. Die Ausdrücke sind mit logischem „und" verbunden.

 

2. Wenden Sie die Abfrage an. In der E-Skriptauswahl sehen Sie nur noch E-Skripte, bei denen der automatische EZB-Abgleich aktiv ist.

 

3. Markieren Sie alle E-Skripte in der E-Skriptauswahl und öffnen Sie im Menüband über die Schaltfläche Eigenschaften die E-Skripteigenschaften. Je nachdem, wie viele E-Skripte Sie aus der EZB importiert haben, kann dieser Vorgang länger dauern.

 

4. Auf der Seite EZB aktivieren Sie die Option Automatische Aktualisierung des E-Skripts durch die EZB-Schnittstelle abschalten:

 

ezb_update05

 

5. Bestätigen Sie Ihre Einstellung mit OK. Für die markierten E-Skripte wird der EZB-Abgleich ausgeschaltet.

 

warning Analog zum Öffnen der Eigenschaften kann auch das Schreiben der neuen Eigenschaft eine Weile dauern, je nachdem, für wie viele Skripte sie angewendet wird.

 

Das Ausschalten des automatischen EZB-Abgleichs bedeutet auch, dass die E-Skripte nicht länger über die von Ihnen erstellte Abfrage gefunden werden. Jedes neu aus der EZB importierte E-Skript wird allerdings über die Abfrage gefunden. So können Sie auch für neu importierte E-Skripte den Abgleich auf dieselbe Weise deaktivieren.