Bedingte Skripte

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Bei den E-Skripten, die wir bisher als Beispiele erstellt haben, lag der Schwerpunkt auf einer sofortigen Anmeldung. Wenn der Kunde ein solches E-Skript aufruft, ist er sofort beim Anbieter angemeldet. Diese Lösung ist immer dann sinnvoll, wenn der Zugriff auf die Onlineressource prinzipiell reglementiert ist, d.h. nur über eine Anmeldung erreicht werden kann. Beispiele sind Online-Datenbanken, Archive etc. Auf gemischten Webseiten, wo freie und geschützte Inhalte zusammen angeboten werden, sollte die Anmeldung erst dann erfolgen, wenn tatsächlich ein geschützter Bereich betreten wird. Ein solches Beispiel sind Online-Magazine, deren Abstracts frei einzusehen sind. Will man jedoch den Volltext lesen, ist eine Anmeldung notwendig. Mit HAN erstellen Sie E-Skripte, die die Anmeldung in Abhängigkeit einer definierten URL durchführen. HAN realisiert dies über bedingte Skripte, welche ein Hauptskript ergänzen. Um ein bedingtes Skript zu erstellen, erstellen Sie ein E-Skript, das die Anmeldung am geschützten Bereich durchführt. Wie Sie ein E-Skript mit manueller Skriptaufnahme erstellen, lesen Sie im Kapitel „E-Skripte erstellen/Mit manueller Skriptaufnahme". Ein bedingtes Skript wird durch eine Bedingung (den Aufruf einer bestimmten URL) ausgelöst. Die Anmeldung wird in das bedingte Skript ausgelagert, das nur ausgeführt wird, wenn die Bedingung erfüllt wird. In Folge definieren Sie im Hauptskript eine Bedingung für die Anmeldung und erstellen daraus ein bedingtes Skript. Zum Schluss flexibilisieren Sie das bedingte Skript. Folgende Arbeitsschritte sind notwendig, um ein bedingtes Skript zu erstellen:

1.Aufnahme

2.Bedingtes Skript erstellen

3.Bedingung flexibilisieren

4.Skript optimieren und testen

 

Im Abschnitt „URL in der Bedingung flexibilisieren" lesen Sie, wie Sie eine Bedingung flexibilisieren, in deren URL ein Wert enthalten ist.

 

Ein Beispiel aus dem H+H HAN-Testbereich erläutert das Vorgehen:

Aufnahme:

 

1. Erstellen Sie ein E-Skript mit der Start-URL http://www.hh-han.com/testarea/scriptlogin/index.cfm?lg=1 und starten Sie die Skriptaufnahme, indem Sie unter Erstellen die Option und Starten der Aufnahme im Skripteditor wählen.

 

2. Klicken Sie den Link Login-Steuerung durch einen Identifikator als URL-Parameter:

 

script_cond02

 

Dies führt Sie zu einer Seite mit Auszügen und Publikation.

 

3. Für jeden Titel ist eine frei verfügbares Abstract und eine durch Anmeldung geschützte Publikation vorhanden. Klicken Sie einen der Links Publikation und führen Sie die Anmeldung durch:

 

script_cond03

 

Nach einer erfolgreichen Anmeldung informiert Sie der HAN Testbereich, dass die Anmeldung erfolgreich war.

 

4. Beenden Sie die Aufnahme, indem Sie im Aufnahmefenster die Schaltfläche Beenden klicken. Sie sehen nun die Aufnahme im Skripteditor.

 

5. Speichern Sie das Ergebnis, indem Sie im Menüband die Schaltfläche Speichern klicken. Entstanden ist ein funktionsfähiges Skript, das zwei Nachteile hat: Erstens wird immer eine Anmeldung durchgeführt und zweitens ist die Zielseite immer dieselbe Publikation. Um die Anmeldung nur zu verlangen, wo sie auch erforderlich ist, erstellen wir ein bedingtes Skript, das erst dann zur Anmeldung auffordert, wenn ein geschützter Bereich betreten wird.

Bedingtes Skript erstellen:

 

1. Bestimmen Sie die URL, welche die Bedingung für die Anmeldung ausmacht. In der Testseite ist das der Punkt, an der Sie auf Publikation geklickt haben und die unmittelbar zur Anmeldeseite geführt hat. In unserem Beispiel aus dem HAN Testbereich sendet die betreffende URL einen Parameter mit dem Wert pub an den Webserver. Weiterhin wird in dieser URL ein Identifikator für das Magazin verwendet („id=57889“):

 

tip In der Regel ist die letzte URL, die vor der Anmeldung (meist über die Methode POST durchgeführt) steht, die Bedingung eines bedingten Skripts.

 

script_cond04

 

2. Um ein bedingtes Skript zu erstellen, markieren Sie die URL, die die Bedingung ist, und klicken im Menüband die Schaltfläche Bedingtes Skript anlegen.

 

3. Im Dialog Bedingtes Skript anlegen geben Sie unter Name des bedingten Skripts einen aussagekräftigen Namen ein.

 

tip Wählen Sie einen Namen, der die Funktion des Skripts widerspiegelt, z.B. „Anmeldung am geschützten Bereich".

 

4. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK. HAN verändert das existierende Hauptskript und verschiebt die Bedingung und alle URLs, die auf die Bedingung folgen, in das Teilskript:

 

tip Die Bedingung ist im Skripteditor leicht durch die gelbe Hervorhebung zu erkennen.

 

script_cond07

 

Das Skript wird nun zwar erst eine Anmeldung anfordern, wenn auch tatsächlich ein geschützter Bereich aufgerufen wird, das Problem der immer gleichen Publikation bleibt jedoch bestehen. Um dieses Problem zu lösen, muss die Bedingung flexibilisiert werden, damit Sie auf den Aufruf einer beliebigen Publikation zutrifft und dann die entsprechende Publikation öffnet.

Bedingung flexibilisieren:

Markieren Sie den Parameter id in der Bedingung, öffnen Sie per Rechtsklick das Kontextmenü und wählen Sie Flexible Bedingung. Der Wert des Parameters id wird durch die Wildcard * ersetzt, alle Vorkommen des Parameters id im folgenden Teilskript erhalten Werte, die auf den Parameter id in der Bedingung Bezug nehmen, in unserem Fall _HANURL_id:

 

script_cond12

 

Im Anschluss flexibilisieren Sie im bedingten Skript die Anmeldeparameter, wie Sie es aus dem Hauptskript gewohnt sind. Wie Sie Anmeldeparameter flexibilisieren, lesen Sie im Kapitel „URL-Parameter flexibilisieren".

 

Skript optimieren und testen:

Prüfen Sie abschließend, ob die Aufrufe im Hauptskript noch stimmen und testen Sie das Skript, indem Sie im Menüband die Schaltfläche Test klicken. Spätestens jetzt sollten Sie Ihr Skript noch einmal speichern!

 

tip Sie können gefahrlos eine neue Skriptaufnahme im Hauptskript starten. Dies hat keine Auswirkungen auf bestehende Teilskripte.

 

In unserem Beispiel ist der Test erfolgreich: das Hauptskript ist funktionsfähig. Im Ergebnis erfolgt erst eine Anmeldung, wenn Sie den Volltext eines Artikels aufrufen.

URL in der Bedingung flexibilisieren:

 

1. Steht in der URL der Bedingung selbst ein Wert, der flexibilisiert werden muss, öffnen Sie per Rechtsklick das Kontextmenü und wählen Flexible Bedingung.

 

2. Im Dialog URL-Bedingung flexibilisieren ersetzen den Wert durch die Wildcard „*":

 

script_cond11

 

3. Bestätigen Sie mit OK. Die Bedingung wird flexibilisiert. Außerdem flexibilisiert HAN automatisch das Skript:

 

script_cond10