E-Skripte erstellen

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

explain Ein HAN E-Skript enthält ein Skript, das eine Onlineressource über den HAN Server aufruft. Zusätzlich speichert jedes E-Skript unterschiedliche Eigenschaften. Welche Eigenschaften ein E-Skript haben kann, lesen Sie im Kapitel „Verwaltung von HAN Ressourcen/E-Skripte". Das zentrale Element eines E-Skripts, das Skript, initiiert den Aufruf einer Onlineressource und definiert das Verhalten beim Aufruf. In einem solchen Skript kann eine automatische Anmeldung beim Provider und/oder eine Zielführung des Benutzers auf eine definierte HTML-Seite hinterlegt sein. Weitere definierbare Eigenschaften können Lizenzen oder Berechtigungen sein, die dem E-Skript zugewiesen werden.

 

In diesem Kapitel wird das Anlegen und Bearbeiten von E-Skripten erklärt. E-Skripte teilen sich in zwei Kategorien:

E-Skripte ohne manuelle Skriptaufnahme (z.B. bei IP-Authentifizierung oder Anmeldung über HTTP-Anmeldedialog)

E-Skripte mit manueller Skriptaufnahme (z.B. explizite Anmeldung beim Provider)

 

E-Skripte ohne manuelle Skriptaufnahme:

Wenn die Start-URL der Onlineressource gleichzeitig die Ziel-URL des E-Skripts ist, benötigen Sie keine manuelle Skriptaufnahme. Sie erstellen einfach das neue E-Skript mit der Start-URL der Onlineressource und das E-Skript ist sofort funktionsfähig. Wie Sie ein E-Skript ohne manuelle Skriptaufnahme erstellen, lesen Sie im Kapitel „Ohne manuelle Skriptaufnahme".

Anlegen eines E-Skripts mit manueller Skriptaufnahme:

Eine manuelle Skriptaufnahme benötigen Sie, wenn sich Start- und Ziel-URL des E-Skripts unterscheiden, z.B. weil eine Anmeldung oder andere manuelle Benutzereingaben erforderlich sind. Zur manuellen Skriptaufnahme erstellen Sie zunächst ein E-Skript. Danach starten Sie die manuelle Skriptaufnahme, navigieren zur Zielseite und nehmen sonstige Benutzereingaben vor. Haben Sie die Zielseite erreicht, beenden Sie die Skriptaufnahme und speichern das Skript. Zusätzlich bietet HAN eine Testfunktion, um die korrekte Funktion des Skripts zu testen. Wie Sie ein E-Skript mit manueller Skriptaufnahme erstellen, lesen Sie im Kapitel „Mit manueller Skriptaufnahme".

Optimieren eines Skripts:

Nach der Aufnahme sollte das Skript so optimiert werden, dass nur noch die Seiten aufgerufen werden, die für HAN relevant sind. Dies sind z.B. Anmeldeseiten, Zielseiten, Zwischenseiten, die für den weiteren Ablauf notwendig sind. Ziel der Optimierung ist es, möglichst schlanke und somit kurze Skripte zu erstellen. Je kürzer ein Skript, desto schneller die Abarbeitung durch HAN. Ein Beispiel, wie Sie ein Skript optimieren, lesen Sie im Kapitel „Mit manueller Skriptaufnahme".

Optimierungsschritte:

Überflüssige Arbeitsschritte löschen: Zunächst entfernen Sie alle Arbeitsschritte, die nicht direkt dem Aufruf der Ziel-URL dienen.

Parameter ersetzen: Flexibilisiert sitzungsspezifische Werte von URL-Parametern. Wie Sie Parameter flexibilisieren, lesen Sie im Kapitel „URL-Parameter flexibilisieren".

Bedingte Skripte erstellen: Für Webseiten mit freien und geschützten Inhalten erstellen Sie bedingte Skripte, die nur eine Anmeldung für die geschützten Inhalte erzwingen. Wie Sie bedingte Skripte erstellen, lesen Sie im Kapitel „Bedingte Skripte".

Anpassung an framebasierte Webseiten: Für framebasierte Webseiten muss im Skript die Definitionsdatei des Framesets eingebunden werden, da sonst nur ein Frame und nicht die gesamte Webseite gezeigt wird. Wie Sie framebasierte Webseiten richtig einbinden, lesen Sie im Kapitel „Frames".

 

Weitere Arbeitsschritte:

Neben der Optimierung weisen Sie E-Skripten Lizenzen zu: Wenn Sie Onlineressourcen über HAN bereitstellen, können per se beliebig viele Nutzer mit den Onlineressourcen arbeiten. Wenn dies aufgrund einer beschränkten Lizenzbasis nicht gewünscht ist, vergeben Sie in HAN intern Lizenzen, um den Zugriff auf die Onlineressource zu beschränken und so Lizenzrechtsverletzungen zu vermeiden. Wie Sie E-Skripte lizenzieren, lesen Sie im Kapitel „Lizenzen zuweisen".