Gesamtnutzung

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Die HAN Statistik ermöglicht Ihnen die statistische Auswertung der HAN Nutzung. Die Gesamtnutzung entnehmen Sie dem Tabellentyp Haupttabelle. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie eine vordefinierte und eine benutzerdefinierte Berechnung der Gesamtnutzung durchführen. Außerdem lesen Sie, wie Sie Daten zu Datengruppen aggregieren, die Positionsauflösung nutzen, um zusätzliche Informationen zu den einzelnen Positionen eines Datensatzes zu erhalten, mit der Kreuztabelle Berechnungen gegenüberstellen, Berichte erstellen, um Berechnungsergebnisse zu archivieren, aus Berechnungen eine grafische Auswertung erzeugen und die Selektion von Berechnungskriterien zur späteren Neuberechnung in Ansichten speichern:

Vordefinierte Berechnung der Gesamtnutzung durchführen:

Die von HAN angebotenen Optionen zur Berechnung der Gesamtnutzung beinhalten vordefinierte Zeitintervalle und grundsätzlich alle Protokoll-IDs, Benutzer und Stationen. Diese Art der Berechnung führt zu schnellen Ergebnissen:

 

1. Über die Desktopverknüpfung HAN Tools starten Sie das Report Center.

 

2. Im Report Center wählen Sie Statistik, um die Statistik zu starten.

 

3. Im Hauptfenster der Statistik sehen Sie unter Direkte Berechnung Ihrer Daten Optionen zur vordefinierten Auswertung Ihrer Daten. Im Beispiel wählen wir Tagesauswertung:

 

stat_totaluse01

 

4. Im Dialog Eine Tabelle berechnen wählen wir Haupttabelle:

 

stat_totaluse02

 

5. Als Resultat berechnet HAN die Gesamtnutzung des aktuellen Tages und gibt sie in der Haupttabelle aus:

 

stat_totaluse03

 

Benutzerdefinierte Berechnung der Gesamtnutzung durchführen:

Eine benutzerdefinierte Berechnung verwenden Sie, wenn Sie eine Berechnung nur für bestimmte Protokoll-IDs, Benutzer, Stationen oder Berechnungszeiträume benötigen. Reichen die vordefinierten Berechnungsoptionen nicht aus, müssen Sie die Berechnungskriterien selbst definieren:

 

1. Im Hauptfenster der Statistik wählen Sie in der Menüleiste Auswahl, um die Selektionsansicht zu öffnen:

 

stat_totaluse_selected01

 

2. In der Selektionsansicht definieren Sie die Grundlagen für die Berechnung der Haupttabelle. Über Berechnungsbasis definieren Sie die Basis für die statistische Auswertung. Sie wählen zwischen Protokoll-ID, Benutzer und Stationen. Diese Selektion hat Auswirkungen auf die Zeilen, die in der Tabelle gezeigt werden:

 

stat_totaluse_selected02

 

3. Über Protokoll-ID wählen Sie die Protokoll-IDs, die in die Berechnung mit einbezogen werden. Sie können entweder einzelne oder alle IDs selektieren.

 

4. Über Benutzer und Stationen wählen Sie, welche Benutzer und Stationen in der Berechnung berücksichtigt werden.

 

5. Über Attribute wählen Sie, welche Attribute bei der Berechnung der Haupttabelle berücksichtigt werden.

 

explain Bei den Attributen handelt es sich um Protokollattribute. Protokollattribute werden dem Aufruf eines E-Skripts zugewiesen, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist:

Keine – E-Skripte ohne Attribut werden in die Berechnung mit einbezogen.

/NA – E-Skript ist deaktiviert.

/NL – Es ist keine Lizenz verfügbar.  

/NR – Benutzer verfügt nicht über die Berechtigung, das E-Skript auf                                  bvvvvvvvurufen.

 

Die Attribute NA, NL, NR werden automatisch von HAN vergeben, wenn ein E-Skript aufgerufen wurde und eine der oben genannten Bedingungen erfüllt ist. Zusätzlich zu diesen Standardattributen werden Dokumenttypen ebenfalls als Attribute dargestellt. Wie Sie Dokumenttypen erstellen, lesen Sie im Kapitel „Verwaltung von HAN Ressourcen/Dateneditor/Dokumenttypen".

 

6. Über Periodisierung wählen Sie die Art des Zeitraums der Berechnung aus. Zur Wahl stehen Monate, Quartale, Halbjahre, Jahre oder keine Periodisierung.

 

7. Abhängig von der Periodisierung definieren Sie über Zeitraum einen Zeitraum, der als Grundlage der Berechnung dient.

 

tip Wird bei der Periodisierung „keine" gewählt, können Sie einen eigenen Zeitraum (Anfangsdatum und Enddatum) definieren.

 

8. Über Minimum/Maximum definieren Sie weitere Filterkriterien, welche E-Skripte in die Berechnung einbezogen werden: Maximum und Minimum der absoluten Aufrufe eines E-Skripts, Maximum und Minimum der Nutzungsdauer, Maximum und Minimum der übertragenen Bytes. Ziel dieser Filter ist es, E-Skripte ohne echte Nutzung vom dem Berechnen der Daten auszufiltern:

 

stat_totaluse_selected03

 

9. Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Berechnen.

 

10. Im Dialog Eine Tabelle berechnen wählen Sie Haupttabelle. HAN berechnet gemäß Ihren Vorgaben eine Nutzungsstatistik und gibt Sie in einer Haupttabelle aus.

 

Datengruppen:

Über Datengruppen für Protokoll-IDs, Benutzer und Stationen können Sie automatisch die Werte der einzelnen Datensätze aggregieren. In der Tabelle wird dieser Wert unter dem Namen der Datengruppe dargestellt. Datengruppen erstellen Sie im HAN Dateneditor:

 

1. Öffnen Sie den Dateneditor über die Desktopverknüpfung NetMan Tools.

 

2. Im Dateneditor wählen Sie links in der Datenauswahl unter der Kategorie Gruppen, die von der Statistik verwendet werden den Typ der Datengruppe. In unserem Beispiel erstellen wir eine Datengruppe für Protokoll-IDs und wählen Protokoll-IDs:

 

stat_totaluse_datagroups01

 

3. Um eine neue Datengruppe zu erstellen, klicken Sie im Menüband die Schaltfläche Neu:

 

stat_totaluse_datagroups02

 

4. Im Dialog HAN Gruppe geben Sie unter Gruppe den Gruppennamen und unter Beschreibung optional eine Beschreibung ein:

 

stat_totaluse_datagroups03

 

5. Unter Gruppendefinition definieren Sie die Mitglieder der Datengruppe. In unserem Beispiel sollen alle Protokoll-IDs der „101 Questions"-Publikationen gemeinsam berechnet werden. Wir wählen unter Neu die Option Dynamischer Ausdruck, um Protokoll-IDs mittels eines regulären Ausdrucks hinzuzufügen:

 

tip Wie Sie Gruppendefinitionen erstellen, lesen Sie im Kapitel „Verwaltung von HAN Ressourcen/Dateneditor/Datengruppen".

 

stat_totaluse_datagroups04

 

6. Im Dialog geben wir den Ausdruck ein und klicken OK.

 

tip Beginnen alle gewünschten Protokoll-IDs mit der gleichen Zeichenfolge, geben Sie einfach die Zeichen ein. HAN wird automatisch alle IDs hinzufügen, die mit dieser Zeichenfolge beginnen.

 

stat_totaluse_datagroups05

 

7. Der Ausdruck wird in die Gruppendefinition eingetragen. Bestätigen Sie über OK, um die HAN Datengruppe zu erstellen:

 

stat_totaluse_datagroups06

 

Die neue Datengruppe erscheint in der Objektliste und steht sofort in der HAN Statistik zur Verfügung. Um Datengruppen zu berechnen, addieren Sie sie in der Statistik zu Ihrer Auswahl:

 

stat_totaluse_selected04

 

Positionsauflösung:

Für jedes Element der Haupttabelle (ID) kann eine weitere Auflösung vorgenommen werden. Standardmäßig ist „Ursprung" gewählt, was den Ursprung des Datensatzes, also die einzelnen Positionen der Nutzung zeigt. Zur weiteren Auswahl stehen Periodenauflösung und, abhängig von der Berechnungsbasis, Auflösung nach Protokoll-ID, Benutzer, Station oder Kostenstelle. Sie öffnen die Positionsauflösung mit einem Klick auf den Pfeil vor der jeweiligen ID. Sobald Sie die Positionsauflösung öffnen, wird die Auflösung generiert. Ändern sie die Berechnungsbasis der Auflösung, müssen Sie also die Auflösung schließen und erneut öffnen, um die Auflösung gemäß der neuen Berechnungsbasis zu generieren.

Für eine selektierte ID ermöglicht die Positionsauflösung eine Auflösung der Nutzung, Aufrufe etc. nach Positionen. Am Beispiel „Elsevier Science electronic journal“ ergibt sich folgende Positionsauflösung:

 

stat_totaluse_selected05

 

Kreuztabelle:

Über Kreuztabellen können weitere Berechnungen durchgeführt werden. Abhängig von der Berechnungsbasis (hier Protokoll-ID) können folgende Daten kreuzberechnet werden:

Protokoll-ID/Perioden

Protokoll-ID/Benutzer

Protokoll-ID/Stationen

 

Um eine Kreuztabelle zu berechnen, wählen Sie in der Haupttabelle links in der Selektionsleiste Kreuztabelle. HAN berechnet aus den vorhandenen Daten eine Kreuztabelle:

 

stat_totaluse_selected05_1

 

Sie verändern die Berechnungsbasis der Kreuztabelle, indem Sie in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Kreuztabelle klicken und aus dem Menü die neue Berechnungsbasis wählen.

 

tip Sie berechnen die Kreuztabelle auch direkt, indem Sie in der Selektionsansicht die Berechnungskriterien wählen (oder eine vordefinierte Berechnung verwenden) und im Dialog Eine Tabelle berechnen die Schaltfläche Kreuztabelle klicken.

 

In diesem Beispiel wurde als Zeitraum Mai bis Juni 2006 gewählt. Auf diesen Daten basierend wurde eine Kreuztabelle (Protokoll-ID/Perioden/Anteil der Nutzung in der Gesamtnutzung) berechnet:

 

stat_totaluse_selected06

 

Die Tabelle besagt, dass die Nutzung von „Elsevier Science electronic journal“ für die beiden Monate 23,65% der Gesamtnutzung in den beiden Monaten ausmachen. Weiter unterteilt entfallen 20,09% der Gesamtnutzung auf den Monat Mai 2006 und 3,57 auf den Monat Juni 2006.

Berichte:

Um die Ergebnisse Ihrer Berechnungen zu Archivieren und weiteren Personen zugänglich zu machen, speichern Sie die Ergebnisse als Bericht. Klicken Sie in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Bericht. Die Berechnungsergebnisse werden als Bericht gespeichert und sind über die Berichtsansicht jederzeit abrufbar. Einzelheiten, wie Sie mit Berichten arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Statistik". Eine Beschreibung der Funktionen in der Berichtsansicht lesen Sie im Kapitel „HAN Komponenten/Report Center/Statistik/Berichte erstellen".

Grafische Auswertung:

Die HAN Statistik ermöglicht es Ihnen auch, die Ergebnisse der Haupttabelle grafisch aufzubereiten.

 

warning Sie müssen den Adobe Flash Player in einer aktuellen Version installiert haben, um Grafiken in der Statistik anzuzeigen.

 

Um eine Grafik zu erstellen, klicken Sie in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Grafik und wählen im Menü die Berechnungsbasis der Grafik. HAN erstellt die grafische Auswertung der aktuellen Berechnung. Die Art der grafischen Darstellung ändern Sie, indem Sie in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Grafiktypen klicken und im Menü einen anderen Grafiktyp wählen.

In diesem Beispiel wurde als Basis Aufrufe gesamt gewählt. Um die Grafik nicht zu unübersichtlich zu gestalten, werden über die Selektionsansicht nur E-Journale selektiert, die mindestens 20-mal im Monat Juni 2006 aufgerufen wurden. Die ausgegebene Grafik sieht dann folgendermaßen aus:

 

stat_totaluse_selected07

 

Ansichten:

Selektionen der Selektionsansicht (also die Selektion der Daten, die berechnet werden) können als Ansicht gespeichert werden. Eine Ansicht berechnet Ihre Daten also immer nach den gleichen Berechnungskriterien.

 

1. Um Berechnungskriterien als Ansicht zu speichern, wählen Sie in der Selektionsansicht die Berechnungskriterien und klicken in der Aufgabenleiste die Schaltfläche Speichern als Ansicht.

 

2. Im Dialog Neue Ansicht geben Sie unter Name einen Namen für die Ansicht und unter Beschreibung optional eine Beschreibung ein:

 

stat_totaluse_selected08

 

3. Bestätigen Sie Ihre Eingaben über Speichern. Die Ansicht wird erstellt. Sie berechnen und verwalten Ihre Ansichten, indem Sie in der Menüleiste Ansichten wählen.