Neu in HAN 4

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Dieses Kapitel beschreibt die Neuerungen in HAN 4:

System:

HAN Client: Der neue HAN Client wird auf einer Clientstation installiert und ermöglicht den Zugriff auf alle HAN Komponenten, ohne sich remote am HAN Server anmelden zu müssen.

Rollenbasierte Administration von HAN: Über den neuen HAN Client wird eine dezidiert rollenbasierte Administration von HAN möglich. Verschiedenen Benutzergruppen wird, je nach Zugehörigkeit zu einem bestimmten rollenbasierten Benutzerprofil, Zugang zu verschiedenen Komponenten von HAN gewährt, während der Zugriff auf andere Komponenten verweigert wird, bzw. diese den entsprechenden Benutzern gar nicht erst angeboten werden. So erhalten Mitglieder des Profils „Statistik Berichte" keinerlei Zugriff auf administrative Komponenten von HAN.

Offene Web API: HAN 4 stellt die Kommunikation zwischen HAN und anderen Onlineressourcen-Managementsystemen auf eine neue Basis. Anstatt nur dezidierte Schnittstellen zu bestimmten Managementsystemen wie der EZB, Summon oder EBSCO bereitzustellen, bietet HAN mit der Version 4 eine offene Schnittstelle, die es ermöglicht beliebige Systeme anzubinden. Besonders im Fokus stehen hier das OPAC-Katalogsystem, LinkOut und Discovery Services. Die EZB-Schnittstelle wird aus Kompatibilitätsgründen in ihrer bisherigen Form weiter unterstützt.

HAN ID: Jeder HAN URL wird ab Verwendung des HAN 3 Kernels oder höher eine neue eindeutige ID, die HAN ID, zugewiesen. Die HAN ID besteht aus einer fünf Zeichen langen ID, die beim Erstellen eines E-Skripts erzeugt wird, und einer sieben Zeichen langen HAN Session-ID. Dies reduziert drastisch die Länge der HAN ID im Servernamen.

Ausfallsicherheit bei der Anmeldung: Durch das Caching von Anmeldedaten können sich HAN Benutzer bei einem Ausfall des HAN Datenbankservers weiterhin anmelden, wenn sie in einem definierten Zeitraum bereits angemeldet waren.

HAN über HAN: Für den Zugriff auf einen primären HAN Server wurde ein Mechanismus integriert, der, auf einem sekundären HAN Server gestartet, die Einstellungen des primären HAN Servers prüft. Das Ergebnis wird in einen Bericht geschrieben, der an den Betreiber des primären HAN Servers übermittelt werden kann, falls es ein Konfigurationsproblem gibt und der Zugriff nicht möglich ist.

 

HAN-Komponenten:

Aktualisierung der Datenbank: Die HAN Datenbank wurde aktualisiert.

Automatische Datenbank-Backups: Um die HAN Ausfallsicherheit zu erhöhen, aktivieren Sie über die HAN Systemeinstellungen automatisierte Sicherungen der Datenbank.

Verbesserte Helpdesk-Funktion: Bei fehlgeschlagener Anmeldung an HAN wird nun der Grund für die fehlgeschlagene Anmeldung kommuniziert.

Anonymisierung/Pseudonymisierung von Statistikdaten: Mit HAN anonymisieren oder pseudonymisieren Sie Statistikdaten derart, dass die Verarbeitung persönlicher Daten aktuellen Anforderungen des Datenschutzes genügt.

Neuer Protokollbetrachter: HAN 4 verfügt über einen überarbeiteten Protokollbetrachter, der alle Protokolle übersichtlich zur Verfügung stellt.

Überarbeitete A-bis-Z-Liste: Die A-bis-Z-Liste wurde überarbeitet. Es können nun die gezeigten Informationen definiert werden. Die übergebenen Parameter wurden um E-ISSN und DOI erweitert. Die Wahl des virtuellen Verzeichnisses ist über die HAN Einstellungen möglich.

 

E-Skripte:

Neue Funktionen: E-Skripte wurden um folgende Funktionen erweitert: E-Skript als Discovery-Service verwenden, Konfiguration der automatischen Weiterleitung auf andere Domänen bei Server-Redirects („alle Weiterleitungen" , „nur für die definierten Domänen durchführen" oder „nicht für diese Domänen durchführen"), Unterstützung für Java-Skript (beliebige Java-Skripte, in eine Webseite eingefügt, werden automatisch beim Laden ausgeführt).

Verbessertes Erstellen von E-Skripten: Wenn Eigenschaften aus der URL abgeleitet werden können, werden sie automatisch gesetzt. Wird die Start-URL über HTTPS geöffnet, wird der HAN Kernel für das E-Skript automatisch auf den Modus „HAN Kernel mit SSL" gesetzt. Hat eine Start-URL HAN 2 Syntax, wird automatisch die Eigenschaft „Primärer HAN Server" gesetzt und der Servername sowie die HAN ID abgeleitet. Ist die Eigenschaft „Primärer HAN Server" gesetzt wird geprüft, ob die Start-URL der HAN 2 Syntax entspricht. Ist dies nicht der Fall, wird ein Fehler gemeldet.

Neue Struktur der E-Skripteigenschaften: Die E-Skripteigenschaften wurden neu strukturiert. Alle Eigenschaften der früheren HAN Zugänge sind natürlich auch für E-Skripte verfügbar. Die Eigenschaften wurden um editierbare Datenfelder ergänzt. Auch über diese speziellen, benutzerdefinierten Objekteigenschaften fragen Sie E-Skripte aus der Datenbank ab. Importe aus der EZB erhalten ein zusätzliches verstecktes Datenfeld, das den EZB-Anchor enthält. Alle EZB-Importe mit dem gleichen Anchor können also sofort über eine entsprechende Abfrage nach dem Kriterium EZB-Anchor gefunden werden.