Parallelnutzung

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Im Gegensatz zur Haupttabelle können Sie über die Paralleltabelle die gleichzeitige Nutzung von HAN Ressourcen erfassen. Diese Auswertung hilft Ihnen, die für ein E-Journal erworbenen Lizenzen exakt auf den tatsächlichen Bedarf hin abzustimmen.

Starten Sie die HAN Statistik und wählen Sie die Berechnungskriterien. Wie Sie vordefinierte Berechnungsoptionen verwenden oder manuell Berechnungskriterien wählen, lesen Sie im Kapitel „Gesamtnutzung". Im Dialog Eine Tabelle berechnen wählen Sie als Tabellentyp Paralleltabelle:

 

tip Haben Sie bereits eine Haupttabelle berechnet, wählen Sie einfach links in der Selektionsleiste Paralleltabelle, um eine Paralleltabelle zu berechnen.

 

stat_paralleluse01

 

Im Tabellenfenster sehen Sie folgende Spalten:

Protokoll-ID: Die Berechnungsgrundlage ist bei Paralleltabellen immer die Protokoll-ID.

Max: Maximale Anzahl gleichzeitiger Zugriffe.

Tage: Die Anzahl der Tage, an denen diese maximale parallele Nutzung auftrat.

Dauer: Die längste parallele Nutzungsdauer.

 

Um sicherzustellen, dass eine Parallelnutzung keine Ausnahme darstellt, werden die fünf folgenden niedrigeren Werte ebenfalls dargestellt. So ist zu erkennen, ob ein Trend oder ein einmaliges Ereignis vorliegt. Basierend auf den Daten aus dem Kapitel „Gesamtnutzung" erstellen wir eine Berechnung der Parallelnutzung für den Monat Juni 2006:

 

stat_paralleluse02

 

Der Paralleltabelle entnehmen wir, dass an einem Tag das Magazin „Elsevier Science electronic journal“ viermal für einen Zeitraum von 10,13 Minuten parallel genutzt wurde. Diese gleichzeitige Nutzung ist kein Einzelfall wie der nächste Peak (Max-1) zeigt. Denn an einem weiteren Tag ist das Magazin dreimal für die Dauer von 15,56 Minuten gleichzeitig aufgerufen worden und an weiteren 2 Tagen für die Dauer von 18,04 Minuten.