Datengruppen berechnen

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Datengruppen sind aggregierte Datensätze. Mit Datengruppen fassen Sie mehrere Protokoll-IDs, Benutzer oder Stationen zusammen und berechnen Sie als einen Datensatz. Dies kann die Übersicht in Ihren Tabellen erhöhen, wenn Sie z.B. nur wissen wollen, welche Art von E-Skript genutzt wurde. Datengruppen erstellen Sie mit dem HAN Dateneditor. Wie Sie Datengruppen erstellen, lesen Sie im Kapitel „Verwaltung von HAN Ressourcen/Dateneditor/Datengruppen". Das vorliegende Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie Datengruppen berechnen:

 

1. Um Datengruppen in Ihre Berechnungen einzuschließen, wählen Sie sie die entsprechende Kategorie in der Selektionsansicht, also entweder gruppierte Protokoll-IDs, gruppierte Benutzer oder gruppierte Stationen. Unsere gruppierte Protokoll-ID „101 Questions" erscheint unter Gruppierte Protokoll-IDs.

 

2. Um einen gruppierten Datensatz zu verwenden, selektieren Sie ihn. In der Selektionsleiste wird gezeigt, dass eine Datengruppe selektiert wurde (in unserem Beispiel „alle"):

 

stat_meta07

 

3. Klicken Sie in der Aufgabenleiste Berechnen, um eine Berechnung unter Verwendung der Datengruppe durchzuführen.

 

Sie können Datengruppen auch in Ansichten verwenden. Um die Verwendung der Datengruppe in der Berechnung zu speichern, klicken Sie die Schaltfläche Speichern als Ansicht.

Gruppierte Daten im Detail:

Das Detailfenster für Datengruppen bietet zusätzlich die Möglichkeit, zu zeigen, welcher Regelsatz die Datengruppe definiert. Dabei kann ein Regelsatz aus einer Zuordnung konkreter Protokoll-IDs und regulären Ausdrücken bestehen.

 

tip Datengruppen per regulärem Ausdruck sind dynamisch, d.h. jedes neue Element, das der Definition des regulären Ausdrucks entspricht, wird automatisch der Datengruppe zugeordnet.

 

Um den Regelsatz einer Datengruppe zu zeigen, klicken Sie in der Symbolleiste des Detailfensters die Schaltfläche Info:

 

stat_meta09

 

Im Beispiel besteht der Regelsatz nur aus einer Wildcard, die automatisch alle Datensätze einschließt, die mit „101" beginnen.