Report Center

[Start]  [Zurück]  [Vorwärts]  

Beim HAN Report Center handelt es sich um eine HTML-basierte Werkzeugsammlung zur statistischen Auswertung. Das Report Center ist also weit mehr als einfach nur ein Protokollbetrachter.

 

warning Um das Report Center zu starten, benötigen Sie ein autorisiertes Benutzerkonto, das berechtigt ist, mit Protokolldaten und Statistik zu arbeiten. Dazu muss der Benutzer die Rolle Administrator oder Statistiker haben. Benutzer erstellen Sie mit der HAN Benutzerverwaltung. Falls Sie sich als Administrator nicht anmelden können, prüfen Sie, ob für den HAN Administrator ein Passwort gesetzt wurde! Wie Sie mit der HAN Benutzerverwaltung arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Benutzerverwaltung". Eine Beschreibung des HAN Rollen- und Benutzerkonzepts lesen Sie im Kapitel „HAN Rollen und Benutzer".

 

Folgende Werkzeuge finden Sie im HAN Report Center:

Ereignisanzeige. Die Ereignisanzeige listet Systemmeldungen Ihres HAN Systems. Um den Status einer Fehlermeldung zu verdeutlichen, arbeitet das Ereignisprotokoll mit Kategorien. Welche Kategorien das sind und wie Sie mit dem Ereignisprotokoll arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Ereignisanzeige". Sie benötigen Administratorrechte, um dieses Protokoll zu lesen!

Summiert. Das summierte Zugriffsprotokoll summiert die Daten nach Browser-Sitzung und HAN ID (ID des HAN E-Skripts). Dies erhöht die Übersichtlichkeit der Daten drastisch. Wie Sie mit dem summierten Protokoll arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Summiertes Protokoll".

Detailliert. Das detaillierte Zugriffsprotokoll zeigt alle Nutzungseinträge (Zugriffe) mit den dazugehörigen Informationen. Wie Sie mit dem detaillierten Zugriffsprotokoll arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Detailliertes Protokoll".

Statistik. Mit der Statistik erstellen Sie detaillierte Nutzungsstatistiken Ihrer E-Skripte. Wie Sie mit der Statistik arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Statistik".

Benutzer wechseln. Meldet den aktuellen Benutzer ab und ermöglicht eine erneute Anmeldung. Dies ist nützlich, falls Ihnen mit dem aktuellen Benutzerkonto Rechte fehlen.

 

warning Ein Zertifikatsfehler beim Laden des Report Centers oder eines Protokolls bedeutet, dass Sie kein gültiges Zertifikat für den Webserver eingetragen haben. Wie Sie Zertifikate beantragen und importieren, lesen Sie im Kapitel „Zertifikate beantragen und importieren". Sie können die Seite zunächst bedenkenlos laden, indem Sie, je nach verwendetem Browser, Laden der Seite fortsetzen wählen oder eine Sicherheitsausnahmeregel hinzufügen.

 

Im Report Center werden alle Protokolle gezeigt. Außerdem haben Sie Zugriff auf die Statistik und den Benutzerwechsel:

 

protview01

 

Links sehen Sie die Navigationsleiste, mit der Sie zwischen den einzelnen Protokollen wechseln, die Statistik starten und einen Benutzerwechsel initiieren. Die Navigationsleiste lässt sich über die Pfeiltaste im Titel minimieren. Oberhalb des eigentlichen Protokolls befindet sich die Aktionsleiste, mit der Sie z.B. die abgefragten Datensätze filtern. Die Aktionsleiste verfügt über folgende Funktionen:

Datum anspringen. Zeigt alle Datensätze eines bestimmten Datums oder ab einem bestimmten Datum.

Filter. Filtert die Abfrage.

Zurücksetzen. Setzt alle Filter zurück.

Aktualisieren. Aktualisiert die Anzeige.

Einstellungen. Öffnet die Einstellungen.

Information. Zeigt Programminformationen.

Hilfe. Öffnet die Onlinehilfe.

 

Datum anspringen:

Die Funktion filtert die Abfrage anhand eines Datums. Entweder werden alle Datensätze eines bestimmten Datums gezeigt oder alle Datensätze ab einem bestimmten Datum:

 

protview02

 

Datum. Datum, das als Abfragegrundlage dient.

Einträge. Definiert den Abfragemodus:

vom ausgewählten Datum. Alle Datensätze ab dem ausgewählten Datum werden abgefragt.

für das ausgewählte Datum. Alle Datensätze des ausgewählten Datums werden abgefragt.

 

Die Schaltfläche Anzeigen lädt die gefilterte Abfrage in den Protokollbetrachter.

Filter:

Die Funktion filtert die Abfrage anhand gewählter Kriterien. Die gezeigten Filteroptionen variieren ja nach Protokoll:

 

Ereignisanzeige:

Level. Level des Ereignisses, z.B. Warnung oder Fehler.

Code. Fehlercode.

Modul. Modul, in dem das Ereignis auftrat.

Nachricht. Filtert nach Nachrichten, in denen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Benutzer: Filtert nach Benutzern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Computer. Filtert nach Computern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

 

Summiertes Zugriffsprotokoll:

Protokoll-ID. Filtert nach der gewählten Protokoll-ID.

Sitzung. Filtert nach der gewählten Sitzung.

Benutzer: Filtert nach Benutzern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Computer. Filtert nach Computern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Kostenstelle. Filtert nach Kostenstellen, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Protokollgruppe. Filtert nach der eingegebenen Protokollgruppe.

Benutzergruppe. Filtert nach der eingegeben Benutzergruppe.

Stationsgruppe. Filtert nach der eingegeben Stationsgruppe.

 

explain Protokollgruppen, Benutzergruppen und Stationsgruppen sind Datengruppen, die mehrere Protokoll-IDs, Benutzer oder Stationen zu einer Gruppe zusammenfassen, die dann als eigenständiges Objekt protokolliert wird. Die gemeinsame Protokollierung bestimmter Gruppen, z.B. die Arbeitsstationen einer Etage oder Abteilung, kann die Übersichtlichkeit der statistischen Daten drastisch erhöhen. Sie erstellen Datengruppen im Dateneditor. Wie Sie mit dem Dateneditor arbeiten, lesen Sie im Kapitel „Dateneditor".

 

Detailliertes Zugriffsprotokoll:

Protokoll-ID. Filtert nach der gewählten Protokoll-ID.

Sitzung. Filtert nach der gewählten Sitzung.

Benutzer: Filtert nach Benutzern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Computer. Filtert nach Computern, in deren Namen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

Status. Filtert nach einem bestimmten Statuscode.

URL. Filtert nach URLs, in denen die eingegebene Zeichenfolge vorkommt.

 

Einstellungen:

In den Einstellungen definieren Sie, wie viele Datensätze maximal in das Report Center geladen werden. Die Standardeinstellung beträgt 1000. Beachten Sie, dass die Anzahl der gezeigten Datensätze die Arbeitsgeschwindigkeit des Report Centers beeinflusst. Viele Datensätze erhöhen die Verarbeitungsdauer.