Weitere Funktionen von HAN

Die Aufgabenstellung

  • Aufgrund der hohen Wertigkeit der eRessourcen sowie der damit eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen ist sicherzustellen, daß nur berechtigte Nutzer auf die abonnierten eRessourcen zugreifen können.
  • Sofern bestimmte eRessourcen nur für einzelne Institute, Fachbereiche, Abteilungen oder Personengruppen interessant sind (oder von Ihnen bezahlt wurden) soll sichergestellt werden, daß nur die finanzierende bzw. die wirklich interessierte Nutzergruppe Zugriff auf die abonnierten eRessourcen erhält.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Automatische Nutzerauthentifizierung/Single Sign On: HAN unterstützt die Authentifizierung eines Benutzers und erlaubt es einem Administrator, anhand der Nutzerrechte den Zugriff auf eRessourcen einzuschränken oder zu erlauben. Als Anmeldedatenbanken können verwendet werden: Microsoft NT-Domäne, Microsoft Active Directory Service, Novell NDS, LDAP für Microsoft und iPlanet, SISIS, PICA (LBS und CBS) und ODBC. Eine Besonderheit in HAN bildet die Anmeldung anhand der Client IP-Adresse, da sich der Benutzer in diesem Fall nicht mehr explizit anmelden muss (Single-Sign-On). Durch dieses Sicherheitskonzept erhalten ausschließlich Nutzer der abonnierenden Organisation Zugriff auf die eRessourcen.

Die Aufgabenstellung

  • eRessourcen und Onlinezugänge werden vor unberechtigter Nutzung im allgemeinen durch Passworte geschützt. Es muß sichergestellt werden, daß Passworte nicht durch Unberechtigte verwendet werden können (z.B. Weitergabe an Dritte), noch nach Ablauf der Immatrikulationsdauer oder Ausscheiden des Mitarbeiters aus dem Unternehmen weiterverwendet werden können.
  • Darüber hinaus soll der Aufwand für die Passwortpflege trotz häufig wechselnder Nutzergruppen über alle eRessourcen möglichst gering bleiben.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Passwortmanagement/Automatische Hintergrundanmeldung: Sämtliche Passwörter werden in der HAN-internen Datenbank einmalig gespeichert und müssen zu keinem Zeitpunkt an die Nutzer verteilt werden. Die Benutzer werden nach erfolgreicher Authorisierung durch HAN vollautomatisch und für den Benutzer unsichtbar mit den korrekten Zugangsdaten beim Anbieter angemeldet. Somit bleiben sowohl die Zugangsdaten als auch die jeweiligen Anmeldeseiten vor den Nutzern verborgen. Sofern der Nutzer die notwendigen Zugriffsrechte besitzt, erfolgt der Zugang vollständig transparent.

Die Aufgabenstellung

  • Sofern z.B. aus Kostengründen keine campus-/firmenweite Lizenz für bestimmte eRessourcen gekauft werden kann, soll der Zugriff nur den relevanten Personen oder Stationen ermöglicht werden.
  • Sofern bestimmte eRessourcen oder Onlinezugänge nur für einzelne Institute, Fachbereiche, Abteilungen oder Personengruppen interessant sind (oder von Ihnen bezahlt wurden) soll sichergestellt werden, dass nur die finanzierende bzw. die wirklich interessierte Nutzergruppe Zugriff auf die abonnierten eRessourcen erhält.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Integriertes Zugriffsrechtemanagement: Mit HAN können Sie eRessourcen auf genau denjenigen Nutzerkreis einschränken, der tatsächlich Interesse an der abonnierten eRessource hat oder vielleicht sogar für deren Ankauf Finanzmittel bereitgestellt hat. Zugriffsrechte können auf der Ebene einzelner IP-Adressen, IP-Adressbereiche, DNS-Namen, Nutzer-/gruppen und Stationen-/gruppen vergeben werden. Bei eRessourcen kann differenziert werden auf der Ebene einzelner Titel bzw. Titelkollektionen sowie beliebiger Zusammenfassungen von Titeln und Verlagen. Mit HAN können Sie daher den Ankauf teurer Campus- oder Firmenlizenzen in den meisten Fällen vermeiden.

Die Aufgabenstellung

  • Häufig ist ein Zugriff auf abonnierte eRessourcen von außerhalb des Campus/Firmennetzes nicht möglich (z.B. Heimarbeit, Auslandsaufenthalt), obwohl der Nutzer als Mitarbeiter innerhalb des Campus/Firmennetzes die erforderlichen Zugriffsberechtigungen besitzt. Es soll sichergestellt werden, dass alle berechtigten Nutzer auf die abonnierten eRessourcen zugreifen können, unabhängig davon, wo sie sich befinden.
  • Für das Betriebssystem oder die Hardware-/Softwareausstattung von Rechnern, die außerhalb des Campus/Firmennetzes genutzt werden, können im Regelfall keine Vorgaben gemacht werden. Daher soll sichergestellt werden, dass für einen Zugriff auf abonnierte eRessourcen von außerhalb des Campus/Firmennetzes keine spezielle Softwareinstallation oder Parametereinstellungen nötig sind.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Transparenter, ortsunabhängiger Zugriff: Bedingt durch den technischen Aufbau von HAN werden alle Zugriffe auf eRessourcen über den HAN-Server geleitet. Dadurch ist es möglich, alle Nutzer vorab zu identifizieren und nach erfolgreicher Identifizierung auf die gewünschten eRessourcen durchzuleiten. Für den Zugriff auf den HAN-Server werden weder spezielle Softwareinstallationen auf den lokalen Rechnern benötigt, noch müssen Browsereinstellungen vorgenommen werden. Der Zugriff auf eRessourcen über HAN kann also von beliebigen Browsern bzw. beliebigen Rechnern und Betriebssystemen vorgenommen werden. RAS/VPN-Zugänge für die Heimarbeitsplätze und externe Arbeitsstationen sind dafür nicht erforderlich.

Die Aufgabenstellung

  • Aufgrund der Budgetautonomie einzelner Fachbereiche bzw. Abteilungen sollen anstelle campus- oder firmenweiter Lizenzen eine begrenzte Anzahl gleichzeitiger Nutzungslizenzen oder sogar stations-/personen-/abteilungsbezogene Lizenzen gekauft werden. Die Einhaltung der Lizenzabkommen muß technisch sichergestellt werden.
  • Aus Kostengründen können keine campus- oder firmenweiten Lizenzen erworben werden, sondern es sollen Lizenzen ausschließlich für die tatsächlichen Nutzer erworben werden.
  • Die Lizenznutzung während der Subskriptionsdauer muß protokolliert und ausgewertet werden, entweder für eine spätere detaillierte Rechnungsstellung an die tatsächlichen Nutzer oder aber für eine Adaption der Lizenzzahl an reale Lizenzbedürfnisse.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Integrierte Lizenzverwaltung und Lizenzkontrolle: Mit HAN können Sie für jede eRessource nicht nur individuell festlegen, welche Nutzer zugreifen dürfen, sondern auch wie viele gleichzeitige Zugriffe auf die jeweilige eRessource gestattet sind. Die tatsächliche Anzahl gleichzeitig genutzter Lizenzen pro eRessource kann ausgewertet und die Anzahl gleichzeitiger Zugriffslizenzen damit auf den tatsächlichen Bedarf abgestimmt werden. Über die statistische Nutzungsauswertung können zudem verschiedenste numerische und grafische Auswertungen vorgenommen werden, die als Basis für zukünftige Lizenzabkommen oder detaillierte Rechnungsstellungen dienen können.

Die Aufgabenstellung

  • Im allgemeinen werden für die Abonnements von eRessourcen hohe Finanzmittel benötigt. Eine detaillierte Nutzungsauswertung pro Titel bzw. pro Kollektion oder Verlag über sämtliche Nutzergruppen hinweg ist daher notwendig, um Veränderungen im Nutzungsverhalten bzw. die Qualität des Angebotes zu messen.
  • Basierend auf der Gesamtnutzung einzelner Titel, Titelkollektionen oder vollständiger Verlagsangebote müssen detaillierte Nutzungsauswertungen gefahren werden. Dies ist notwendig, um die Entscheidung über Subskriptionsverlängerungen oder -abbestellungen auf fundiertem Datenmaterial zu treffen bzw. gegenüber der Geld gebenden Stelle nachweisen zu können.
  • Für den Fall, daß die Finanzierung von eRessourcen teilweise oder vollständig durch die späteren Nutzer erfolgt, müssen verläßliche und detaillierte Nutzungsdaten pro Nutzer oder Nutzergruppe protokolliert und abgerufen werden können.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Verlagsübergreifende, zentrale Nutzungsstatistik (COUNTER): Zu jeder eRessource werden umfangreiche statistische Daten erhoben und können ausgewertet werden, z.B.: Zeitpunkte der Nutzung und Nutzungsdauer, Benutzername und Station, Anzahl der übertragenen Bytes (Datenvolumen), Anzahl der geladenen Dokumente, Typus der geladenen Dokumente, statistische Daten über "Searches". Die Daten werden in einem einheitlichen Format dargestellt, gemäß COUNTER-Spezifikationen. Da HAN sämtliche Zugriffe auf alle eRessourcen zentral verwaltet, sind sogar nutzerindividuelle, verlagsübergreifende Statistiken möglich, die z.B. als Basis für Abrechnungen dienen können und eine verläßliche Datenbasis für die Frage der Verlängerung/Abbestellung von Subskriptionen liefern.

Die Aufgabenstellung

  • Der Zugriff auf gewünschte Titel soll für den Nutzer möglichst einfach und intuitiv erfolgen. Daher soll aus der Summe aller abonnierten eRessourcen über den Anfangsbuchstaben des gewünschten Titels eine Vorauswahl angezeigt werden.
  • Als zusätzlicher Service soll auch eine Suche innerhalb des vollständigen Titels durchführbar sein.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

A - Z Liste, Einbindung in Bibliotheksportale/OPAC: Zur Erhöhung der Akzeptanz und Servicequalität von eResourcen bietet HAN für die Nutzer eine intuitive, webbasierte Suchmaske an, in der sämtliche über HAN verwaltete eRessourcen alphabetisch gelistet werden. Das Layout dieser Seite kann vollständig im jeweiligen Organisations-CI gestaltet werden. Suchmasken für Einzelbuchstaben und Dupel, sowie Suchmasken für Titelnamen ("exakt", "beginnt mit", "enthält") verhelfen zu einem schnellen Überblick, selbst bei tausenden abonnierter eResourcen. Die über HAN verwalteten eRessourcen lassen sich unter Beibehaltung aller durch HAN gebotenen Vorteile auch in beliebige Bibliotheksportale, Intranetseiten oder OPACs einbinden.

Die Aufgabenstellung

  • Abgelaufene Abonnements werden im allgemeinen durch den Verlag gesperrt und führen dadurch zu unverständlichen Fehlermeldungen, wenn Nutzer auf die bis dato gewohnte eRessource zugreifen möchten. Es soll sichergestellt werden, dass die Fehlermeldungen nicht mehr erscheinen, sondern durch selbst erstellte Informationsseiten der jeweiligen Bibliothek ersetzt werden.
  • Zusätzlich sollen die Subskriptionszeiträume aller eRessourcen in übersichtlicher Form für den Administrator dargestellt werden.

Die Lösung bereitgestellt durch HAN

Verwaltung von eRessourcen und ihren Subskriptionszeiträumen: Zu jeder eRessource können Eigenschaften hinterlegt und verwaltet werden, z.B.: Subskriptionszeitraum, ISSN, ZDB-Nummer, EZB-Kennung, Verlag, Beschreibung, Anmeldedaten beim Anbieter uvm.. Ist der Subskriptionszeitraum abgelaufen, sperrt HAN die betroffene eRessource vollautomatisch und präsentiert dem zugreifenden Nutzer eine individuelle HTML-Seite. Diese kann vollständig im Layout der jeweiligen Bibliothek bzw. Informationsanbieters gestaltet werden und mit beliebigen Inhalten versehen werden. Bezüglich der oben genannten Eigenschaften erstellt HAN zusätzlich und vollautomatisch eine Liste aller über HAN verwalteten eRessourcen und bietet eine Reihe von Sortierungs- und Filterkriterien an. Mit diesen lassen sich speziell große Mengen von eRessourcen übersichtlich anordnen bzw. der Fokus auf einzelne interessierende Details richten.